Desolater Pferdetransporter in St. Pölten gestoppt

St. Pölten (APA) - In St. Pölten ist am Mittwoch ein desolater Pferdetransporter von der Polizei gestoppt und aus dem Verkehr gezogen worden...

St. Pölten (APA) - In St. Pölten ist am Mittwoch ein desolater Pferdetransporter von der Polizei gestoppt und aus dem Verkehr gezogen worden. Vier Turnierpferde wurden vorübergehend in einem nahegelegenen Reithof untergebracht, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich.

Zutage getreten war der Fall bei einer routinemäßigen Kontrolle bei der Autobahnabfahrt St. Pölten Süd. Der Anhänger war mit vier Turnierpferden beladen. Im Zugfahrzeug befanden sich fünf Personen, obwohl der Lkw laut Polizei nur für drei zugelassen ist. Es folgte eine technische Überprüfung, die fünf (Lkw) bzw. vier (Anhänger) Mängel mit Gefahr in Verzug ergab. Kennzeichentafeln und Zulassungsscheine wurden abgenommen.

Wegen der Pferde wurde auch ein Amtstierarzt beigezogen. Laut Polizei stellten sich auch Übertretungen bei den Beförderungsdokumenten und beim Beförderungsmittel heraus.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren