Gesundheit

Im Wechsel nicht aus der Bahn fliegen

Bei jeder dritten Frau geht es in den Wechseljahren rund. Wenn sich der Körper umstellt, ändert sich häufig auch psychisch etwas. Stabile Beziehungen und mitunter kompetente Beratung, können helfen, diese Phase des Umbruchs gut zu überstehen, wie die Innsbrucker Psychologin Lydia Berktold weiß.

Wenn der Körper verrückt spielt, ist Stress oft nicht weit. Bei der Online-Beratung kann man sich seine Sorgen von der Seele schreiben.
© iStock

Von Theresa Mair

Es gibt Phasen im Leben einer Frau, die drohen, sie aus der Bahn zu werfen. Die Pubertät ist so eine Zeit zum Beispiel, eine Schwangerschaft kann es sein oder die Phase rund um die Menopause. Gerade bei letzterer kommt manchmal viel zusammen. Die hormonelle Umstellung mit all ihren störenden Begleiterscheinungen – Hitzewallungen, Schlafstörungen oder Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit bis Ängstlichkeit, der sich verändernde Körper zum Beispiel –, aber auch im Umfeld ändert sich viel. Die Kinder fliegen aus, die eigenen Eltern brauchen mehr Unterstützung oder die Paarbeziehung leidet unter dem Lebensumbruch.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte