Kärntner geriet beim Holzschneiden in Säge: Drei Finger abgetrennt

Der 74-Jährige war beim Brennholzschneiden mit der Hand in das Rotorblatt der Säge geraten. Er musste ins Krankenhaus geflogen werden.

(Symbolfoto)
© Thomas Böhm

Hermagor – Ein 74 Jahre alter Mann aus Weißbriach (Bezirk Hermagor) ist am Mittwochabend bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt worden. Laut Polizei hatte der Mann auf seinem Grundstück Brennholz geschnitten. Dabei geriet er mit der linken Hand ins Sägeblatt der Wippsäge, die ihm drei Finger teilweise abtrennte. Er wurde ins Unfallkrankenhaus Klagenfurt geflogen. (APA)


Schlagworte