Frecher Dauerparker in Wörgl reizt die Gemüter

Während man in größeren Städten von günstigen Parkmöglichkeiten nur träumen kann, gibt es in Wörgl gleich zwei große Parkplätze, auf denen F...

© zoom.tirol

Während man in größeren Städten von günstigen Parkmöglichkeiten nur träumen kann, gibt es in Wörgl gleich zwei große Parkplätze, auf denen Fahrzeughalter ihren Pkw für einen Euro pro 24 Stunden abstellen können. Dieses generöse Angebot scheint manchem nicht genug: Seit fast vier Monaten steht ein blauer Pkw auf dem privat geführten 1-Euro-Parkplatz nahe dem Kreisverkehr in der KR-Martin-Pichler-Str. im Zentrum der Energiemetropole. Ob der Besitzer des Fahrzeugs dafür die tägliche Gebühr bezahlt, ist fraglich, zumal niemand weiß, wer das ist: Das Auto ist nicht angemeldet, Kennzeichen somit keines vorhanden.

„Wir haben die Polizei informiert. Diese konnte zwar über das Pickerl herausfinden, bei welchem Händler das Fahrzeug gekauft wurde. Dieser muss aber die Daten nicht preisgeben“, erklärt Hannes Steinbacher, Betreiber des Parkplatzes. „Der nächste Schritt wäre eine Zivilrechtsklage, davon wollen wir aber absehen, weil es allen unnötige Kosten beschert“, so der Wörgler. Vorläufig griff man zu einer anderen Maßnahme: Ein hinter dem Pkw platziertes Traktor-Heckgewicht soll den Besitzer am Losfahren hindern, „dann muss er sich melden“, so der Wörgler. „Bis zum Winter muss das Auto jedenfalls weg, damit wir Schnee räumen können.“ Ärgerlich: Die Abschleppkosten müsse dann Steinbacher tragen. (jazz)


Schlagworte