Brexit - EU-Kommission: Müssen auf alles vorbereitet sein

Brüssel (APA) - Ein Sprecher der EU-Kommission hat am Donnerstag in Brüssel betont, dass „wir von Tag eins an hart am Zustandekommen eines A...

Brüssel (APA) - Ein Sprecher der EU-Kommission hat am Donnerstag in Brüssel betont, dass „wir von Tag eins an hart am Zustandekommen eines Abkommens mit Großbritannien arbeiten.“ Dennoch gelte es, auf alle mögliche Ergebnisse der Brexit-Verhandlungen vorbereitet zu sein. „Wir sehen die Notwendigkeit, dass sich Unternehmen vorbereiten“, sagte der Sprecher.

Daher habe die Kommission auch bereits im Juli knapp 70 Vorschläge veröffentlicht, wie sich Unternehmen am besten auf alle möglichen Ergebnisse der Verhandlungen vorbereiten könnten. Zu Beeinträchtigungen werde es mit Sicherheit kommen, sei es mit einem Abkommen oder ohne ein solches, betonte der Sprecher.

Natürlich sei es aber besser, wenn es gelinge, ein Abkommen abzuschließen. So wären auch die Rechte von EU-Bürgern in Großbritannien und jene von Briten in der EU durch eine Verankerung in einem Rechtsrahmen besser geschützt. Die EU habe aber bereits britischen Bürgern, das Recht in der EU zu studieren, zugestanden, fügte er hinzu.


Kommentieren