Aktivisten am Betreten des Flüchtlingsschiffes „Diciotti“ gehindert

Rom/Catania (APA) - Eine Gruppe von Anti-Rassismus-Aktivisten hat am Donnerstag versucht, sich mit einem Schlauchboot dem Schiff der italien...

Rom/Catania (APA) - Eine Gruppe von Anti-Rassismus-Aktivisten hat am Donnerstag versucht, sich mit einem Schlauchboot dem Schiff der italienischen Küstenwache „Diciotti“ zu nähern, auf dem sich circa 150 Migranten befinden. Das Schlauchboot wurde von Motorbooten der Küstenwache aufgehalten, berichteten italienische Medien.

Die Bootsflüchtlinge müssen weiter an Bord des Schiffes ausharren, das seit Tagen im Hafen von Catania auf eine Lande-Erlaubnis wartet. Nur den minderjährigen Migranten erlaubte Italien am Mittwoch, an Land zu gehen.

Das Schiff „Diciotti“ liegt seit Montagabend in dem sizilianischen Hafen, zuvor hatte es bereits tagelang auf hoher See auf eine Einfahrtserlaubnis in einen Hafen gewartet. Italien verlangt eine Zusage anderer EU-Länder, die Migranten von dem Schiff aufzunehmen.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren