Vier Personen in Tirol nach Sturz in Gletscherspalte verletzt

Neustift im Stubaital (APA) - Vier Personen sind am Donnerstag auf dem Sulzenauferner im Gemeindegebiet von Neustift im Stubaital (Bezirk In...

Neustift im Stubaital (APA) - Vier Personen sind am Donnerstag auf dem Sulzenauferner im Gemeindegebiet von Neustift im Stubaital (Bezirk Innsbruck-Land) in eine Gletscherspalte gestürzt und verletzt worden. Ein 59-jähriger Tiroler hatte eine Seilschaft von vier Gästen in Richtung Zuckerhütl geführt, als er auf eine schneebedeckte Gletscherspalte trat, durchbrach und drei weitere Personen mit sich riss, berichtete die Polizei.

Der 59-Jährige stürzte mehrere Meter in die Spalte und blieb schließlich auf einer Schneebrücke liegen. Die drei am Seil nachfolgenden Personen konnten den Sturz nicht halten und wurden ebenfalls in die Spalte gerissen. Nur der Letzte am Seil konnte laut Exekutive an der Oberfläche bleiben. Durch die Unterstützung einer nachkommenden Gruppe konnten alle vier Personen geborgen werden.

Alle fünf Mitglieder der Seilschaft wurden bei dem Unfall verletzt. Sie wurden mit Hubschraubern ins Krankenhaus bzw. ins Tal geflogen. Der genaue Unfallhergang war vorerst noch Gegenstand von Ermittlungen, hieß es.


Kommentieren