Vorfall bei Abschiebungsflug von Wien nach Mailand

Wien (APA) - Bei einem Flug von Wien nach Mailand am Donnerstag dürfte ein Passagier, der abgeschoben werden sollte, aggressiv geworden sein...

Wien (APA) - Bei einem Flug von Wien nach Mailand am Donnerstag dürfte ein Passagier, der abgeschoben werden sollte, aggressiv geworden sein. „Ja, es gab einen Vorfall. Die Details müssen erst in Zusammenarbeit mit den Austrian Airlines und den italienischen Behörden geklärt werden“, sagte Innenministeriumssprecher Christoph Pölzl zu einem entsprechenden Bericht der Zeitung „Österreich“ auf APA-Anfrage.

Der Flug fand im Rahmen des Dublin-Abkommens statt. Die Zeitung zitierte auf ihrem Online-Portal „oe24.at“ einen Zeugen, wonach der Tobende von mehreren Personen an Bord überwältigt wurde. Er soll demnach auf Mitreisende eingeschlagen haben. Das wollte Pölzl am Nachmittag mit Verweis auf ausstehende Informationen noch nicht kommentieren. Auch die „Kronen Zeitung“ (online) berichtete von dem Zwischenfall.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren