Einbrecher schlugen viermal in 13 Stunden in Pradl zu

Die Täter erbeuteten einen dreistelligen Eurobetrag.

  • Artikel
Symbolbild.
© pixabay

Innsbruck – Zwischen Mittwoch um 18 Uhr und Donnerstagmorgen um 7 Uhr ist im Innsbrucker Stadtteil Pradl in vier verschiedenen Gebäuden eingebrochen worden.

Die bisher unbekannten Täter durchsuchten die Räumlichkeiten offensichtlich nach Bargeld. Dabei brachen sie zwei Handkassetten auf und stahlen daraus einen mittleren dreistelligen Eurobetrag. Der entstandene Sachschaden kann derzeit laut Polizei noch nicht beziffert werden.

Wegen vorgefundener Spuren wird davon ausgegangen, dass es sich bei allen Einbrüchen um dieselben Täter handelt. (TT.com)


Schlagworte