Fortschritt für knapp zwei Drittel der Österreicher positiv

Linz (APA) - Fortschritt ist für die Mehrheit der Österreicher positiv besetzt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Linzer Meinungsforsch...

Linz (APA) - Fortschritt ist für die Mehrheit der Österreicher positiv besetzt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstitutes IMAS, die am Freitag veröffentlicht wurde. Ob zur Bewältigung der gesellschaftlichen Herausforderungen die Allgemeinheit oder der Einzelne gestärkt werden solle, darüber waren sich die Umfrageteilnehmer uneins.

Die Meinungsforscher befragten zwischen 3. Juni und 6. Juli 1.019 Österreicher ab 16 Jahren in Face-to-Face-Interviews. Dabei wurde die Frage gestellt, ob Fortschritt in der Gesellschaft gut oder schlecht zu bewerten sei. Für 63 Prozent der Befragten war der Begriff demnach positiv besetzt. Besonders stark vertreten waren in dieser Gruppe Männer, Personen unter 35 Jahren und Menschen aus dem Westen Österreichs. 16 Prozent stehen dem Fortschritt eher kritisch gegenüber, 22 Prozent zeigten sich unentschieden. Sie gaben auf der siebenteiligen Skala die Note 3 an.

Zudem erfragten die Meinungsforscher, ob die gesellschaftlichen Herausforderungen eher durch Stärkung des Einzelnen oder der Gesellschaft zu bewältigen seien. Hier waren sich die Österreicher weniger einig: 35 Prozent räumten dem Individuum hier mehr Potenzial ein, während 43 Prozent der Gemeinschaft eine tragendere Rolle zuschrieben. Knapp ein Viertel war bei dieser Frage unentschlossen. Auffallend war, dass sich Männer, jüngere Personen und Pflichtschulabsolventen überdurchschnittlich für die Stärkung der individuellen Talente aussprachen.

Bei der Zusammenführung beider Fragen zeigte sich, dass jene, die Weiterentwicklung mit Zuversicht sahen, zu gleichen Teilen den Einzelnen und die Gesellschaft gestärkt sehen wollten. Jene, die dem Fortschritt skeptisch gegenüber standen, schrieben hingegen der Allgemeinheit eine etwas höhere Tragkraft für die Bewältigung zukünftiger Herausforderungen zu.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

~ WEB http://www.imas.at/ ~ APA161 2018-08-24/10:33


Kommentieren