,,Gibt keinen geeigneten Standort für Altholz-Zwischenlager“

Keine Parteistellung, aber Anrainer brachten Argumente bei Behördenverhandlung für Altholz-Zwischenlager ein.

Langkampfen – Nicht immer wirken Gesetze im Sinne der Mehrheit, das bekommen die Langkampfener derzeit zu spüren. Wie berichtet, plant dort ein Gemeindebürger die Errichtung eines 5000 Quadratmeter großen Altholz-Zwischenlagers, erntet dafür von Mitbürgern und Lokalpolitik allerdings wenig Beifall. Rechtlich sind Letzteren die Hände gebunden – das Projekt wird nach dem Abfallwirtschaftsgesetz behandelt. Weder Anrainer noch Gemeinde haben Parteistellung.

Am Dienstag erfolgte die Behördenverhandlung, bei der aber auch die Nachbarn der geplanten Anlage Gehör fanden: „Alle haben ihre Argumente vorgebracht und ihre Stellungnahmen abgegeben. Diese werden nun von den Sachverständigen bearbeitet“, so Bezirkshauptmann Christoph Platzgummer. Nun heißt es abwarten – nähere Auskünfte gibt es zu dem laufenden Verfahren nicht.

Die Sorgen der Anrainer sind jedenfalls groß, weiß GR Josef Greiderer, der selbst bei der Verhandlung anwesend war. Mindestens 4000 Lkw-Fahrten im Jahr brächten Lärm, Emissionen und Staub in das Rückzugsgebiet. „In der Raumordnung ist außerdem festgehalten, dass dort keine Industrie stattfinden kann“, ärgert sich Greiderer. „Rundherum ist nur Wald und Wiese, wir haben ein Biotop angelegt und jetzt asphaltieren wir 5000 Quadratmeter zu.“ Wohl habe man Verständnis für „junge Leute, die ihren Betrieb ansiedeln wollen. Aber der Standort ist einfach der falsche“, fügt der Gemeinderat hinzu.

Auf der Suche nach einer Alternative sei man aber nicht fündig geworden, meint Antragsteller und Anlagenbetreiber Andreas Haas: „Ich suche schon seit vier Jahren. Laut Bürgermeister Andreas Ehrenstrasser gibt es aber in ganz Langkampfen keinen geeigneten Standort.“ Dieser war am Freitag für nähere Auskünfte nicht verfügbar.

Rede und Antwort stehen Bürgermeister und Bezirkshauptmann Interessierten am Montag ab 17 Uhr bei einer öffentlichen Versammlung beim Dampflwirt in Langkampfen. Ob auch Haas dabei sein wird, ist „aus Zeitgründen“ ungewiss. (jazz)


Kommentieren


Schlagworte