Wiener Börse (Mittag) - ATX dreht ins Minus

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat am Freitag im Mittagshandel etwas schwächer tendiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 3.282,03 Punkten erre...

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat am Freitag im Mittagshandel etwas schwächer tendiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 3.282,03 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 8,64 Punkten bzw. 0,26 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +0,12 Prozent, FTSE/London +0,26 Prozent und CAC-40/Paris +0,24 Prozent.

Nach einer etwas höheren Eröffnung drehte der heimische Leitindex am späten Vormittag leicht in die Verlustzone. Die europäischen Leitbörsen verzeichneten hingegen leichte Gewinne. Zum Wochenausklang dürfte das Notenbanker-Treffen in Jackson Hole in den Mittelpunkt rücken, auf dem Fed-Chef Jerome Powell am späten Nachmittag eine Rede halten wird. Datenseitig könnten US-Zahlen zu den Auftragseingängen Impulse für den Handel liefern.

Auf Unternehmensseite blieb es in Wien bisher ruhig, nachdem am Vortag eine ganze Reihe an Geschäftszahlen veröffentlicht worden war. Semperit-Aktien knüpften mit einem Plus von 2,39 Prozent auf 17,16 Euro an ihre Vortagesgewinne an. Am Donnerstag sprangen die Titel um über 12 Prozent nach oben, nachdem der angeschlagene Gummihersteller das bereinigte operative Ergebnis im ersten Halbjahr verdoppelt hatte.

Hingegen kamen die Titel der CA Immo zurück und verloren 1,05 Prozent auf 32,12 Euro. Sie hatten am Vortag mit einem Plus von 2,40 Prozent zu den stärksten ATX-Werten gezählt. Der Immobilienkonzern hatte schon am Donnerstag am späten Nachmittag mitgeteilt, im ersten Halbjahr 2018 operativ ein stabiles Ergebnis eingefahren und die Mieterlöse gesteigert zu haben.

Auch die Anteilsscheine von Schoeller-Bleckmann (SBO) konnten ihre Vortagesgewinne nicht ausbauen und rutschten mit einem Minus von 1,90 Prozent auf 95,30 Euro sogar ans ATX-Ende ab. Am Donnerstag hatten die Titel 1,20 Prozent zugelegt. Der Ölfeldausrüster hatte am Vortag mitgeteilt, im ersten Halbjahr 2018 seinen Umsatz um fast die Hälfte gesteigert zu haben. Das operative Ergebnis (Ebit) war wieder klar positiv.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX um 9.34 Uhr bei 3.302,09 Punkten, das Tagestief lag kurz nach Handelsbeginn bei 3.276,11 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,17 Prozent tiefer bei 1.656,19 Punkten. Im prime market zeigten sich 14 Titel mit höheren Kursen, 19 mit tieferen und drei unverändert. In zwei Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 354.799 (Vortag: 852.431) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 7,61 (24,60) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Raiffeisen mit 202.957 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 4,85 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA241 2018-08-24/12:20


Kommentieren