Warschauer Börse schließt schwächer nach vier Gewinntagen in Folge

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Freitag nach dem jüngsten Aufwärtsschub schwächer geschlossen. Der WIG-30 gab um 0,38 Prozent a...

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Freitag nach dem jüngsten Aufwärtsschub schwächer geschlossen. Der WIG-30 gab um 0,38 Prozent auf 2.633,66 Punkte nach. Der breiter gefasste WIG verlor 0,24 Prozent auf 59.900,47 Zähler.

Zum Wochenschluss kam der polnische Aktienmarkt etwas zurück, nachdem er zuvor vier Gewinntage in Folge absolviert hatte. Eine mehrheitlich positive Stimmung an den europäischen Leitbörsen und an der Wall Street konnte in Warschau nur wenig unterstützen.

In einer Branchenbetrachtung gab es bei einige Finanzwerten eine Kursschwäche zu sehen. Alior Bank büßten 1,7 Prozent an Kurswert ein. Die Titel der Bank Zachodni verbilligten sich um 1,6 Prozent und Bank Pekao kamen um 1,4 Prozent zurück. Die Titel des polnischen Branchenprimus PKO Bank gaben 0,5 Prozent nach.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA442 2018-08-24/17:21

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren