Münchner Bischof Marx reist nach Polen und trifft Ex-Präsident Walesa

Bonn (APA) - Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), Kardinal Reinhard Marx, reist in der nächsten Woche nach Polen. Dort tri...

Bonn (APA) - Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), Kardinal Reinhard Marx, reist in der nächsten Woche nach Polen. Dort trifft er auch mit Ex-Präsident Lech Walesa zusammen. Mit dem Besuch in Danzig (Gdansk) und Posen (Poznan) von Mittwoch bis Samstag sollen die Beziehungen zwischen der Kirche in beiden Ländern weiter vertieft werden, berichtete Kathpress.

Außerdem liege der Akzent der Reise „auf der Würdigung des zentralen Beitrags Polens zur europäischen Freiheitsgeschichte“. Dieser sei mit der Geschichte der katholischen Kirche eng verbunden.

Die Gewerkschaft und Oppositionsbewegung Solidarnosc („Solidarität“), die auch von der Kirche stark unterstützt wurde, trug maßgeblich zur Überwindung des Kommunismus bei. Zuvor, im August 1980, hatten Arbeiter der Danziger Lenin-Werft gestreikt. Am 31. August 1980 unterschrieben Streikführer Lech Walesa und Vize-Ministerpräsident Mieczyslaw Jagielski die Vereinbarung von Danzig. Damit wurde im Ostblock erstmals eine unabhängige Gewerkschaft anerkannt.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren