TT-Interview

Wildtierfotograf Julian Rad: Mehr als schlichtes Ablichten

Ob Fuchs, Marienkäfer, Eichhörnchen oder Hamster – Julian Rad muss sich oft tagelang Zeit nehmen, bis sich der optimale Moment für seine Bilder ergibt.
© Julian Rad

Julian Rads Beruf erfordert vor allem eines: Geduld. Der Wildtierfotograf liegt oft stundenlang in der Wiese, um seine „Models“ im natürlichen Lebensraum abzulichten. Die Mühe lohnt sich.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen