„Diciotti“-Migranten im Krankenhaus von Catania

Rom/Catania (APA) - Die 16 Migranten, die am Samstag das italienische Küstenwache-Schiff „Diciotti“ verlassen durften, wurden in das Kranken...

Rom/Catania (APA) - Die 16 Migranten, die am Samstag das italienische Küstenwache-Schiff „Diciotti“ verlassen durften, wurden in das Krankenhaus von Catania gebracht. Drei Männer leiden an Tuberkulose, weitere zwei an Lungenentzündung, berichteten italienische Medien.

Auch elf Frauen wurde erlaubt, das Schiff zu verlassen. Sie wurden in die Gynäkologie-Abteilung des Krankenhauses eingeliefert. Zahlreiche Migranten würden außerdem an Krätze leiden, hieß es in italienischen Medien.

Nach ergebnislosen Beratungen über die Verteilung von aus Seenot Geretteten am Freitag in Brüssel ging die Hängepartie für 134 Migranten auf dem Schiff im Hafen von Catania weiter. Innenminister Matteo Salvini betonte, er suche nach Lösungen für den Fall.


Kommentieren