Fußball: Salzburg gelang CL-Generalprobe 2 - Reaktionen

Altach (APA) - Stimmen zum Spiel:...

Altach (APA) - Stimmen zum Spiel:

Werner Grabherr (Altach-Trainer): „Wir haben alles reingeworfen in diese Partie. Am Ende ist es enttäuschend, wieder mit null Punkten dazustehen, vor allem wenn man gesehen hat, wie wir in der zweiten Hälfte agiert haben. Mit dem 2:2 gab es richtig einen Ruck, aber auch der Druck von Salzburg wurde dann wieder stärker. Es ist bitter, wenn man das jetzt analysiert, weil alle drei Gegentore durchaus vermeidbar waren. Wir werden weiter an der Defensive arbeiten, bis die Null steht. Wir haben gezeigt, dass wir mit den Topteams mithalten können. Wir sind auf einem guten Weg, von dem werden wir uns nicht abbringen lassen. Wir werden uns diesen Heimsieg erarbeiten.“

Marco Rose (Salzburg-Trainer): „Heute habe ich sehr viel Positives gesehen. Ich fand vor allem die erste Halbzeit ein Topspiel von meinen Jungs. Altach hat in der zweiten Hälfte taktisch umgestellt. Dennoch müssen wir uns vorwerfen lassen, dass wir beim 2:2 nicht gut verteidigt haben. Wichtig ist, dass die Jungs sich für dieses Spiel belohnt haben, weil wir schon auch gewusst haben, dass Altach nicht dorthingehört, wo sie im Moment stehen. Das Ergebnis ist für uns immer wichtig. Dieses Ergebnis ist aber auch im Hinblick auf den Mittwoch wichtig. Es ist ein Unterschied, wenn man mit einem guten Gefühl die nächsten Tage angeht und nicht Wunden lecken muss.“

Xaver Schlager (Salzburg-Torschütze/auf Sky): „Der Ball zum 3:2 ist mir abgerutscht. Ich wollte eigentlich in die Mitte flanken, dann schlägt der Ball im Tor ein. Ich will mich darüber nicht beschweren.“


Kommentieren