45-Jährige bei Motorradunfall auf Brennerautobahn verletzt

Die Frau war von einem Auto gestreift worden. In Biberwier erlitt ein britischer Biker schwere innere Verletzungen bei einem Auffahrunfall.

(Symbolfoto)
© TT/Murauer

Schönberg, Biberwier – Bei einem Motorradunfall in der „Schönberg-Kehre“ auf der Brennerautobahn Richtung Italien wurde heute eine 45-jährige Deutsche unbestimmten Grades verletzt. Die Frau war gegen 16.50 Uhr vom Pkw eines 30-jährigen Italieners gestreift worden, der sie überholen wollte. Sie stürzte, prallte gegen die rechte Leitschiene und blieb verletzt auf der Fahrbahn liegen. Die Rettung brachte sie in die Innsbrucker Klinik. Die Unfallstelle war rund eine Stunde lang nur erschwert passierbar.

In Biberwier kam es in Fahrtrichtung Deutschland ebenfalls zu einem schweren Biker-Unfall. Ein 54-jähriger Brite hatte übersehen, dass vor ihm auf der B179 ein Pkw aufgrund der Blockabfertigung beim Südportal des Lermooser Tunnels angehalten hatte. Er fuhr trotz Vollbremsung auf das Auto auf und stürzte. Zunächst machte der 54-Jährige keine Verletzungen geltend. Erst gegen 19.15 Uhr wurde bekannt, dass er offensichtlich doch schwere innere Verletzungen erlitten hatte. Der Mann wurde im BKH Füssen notoperiert. (TT.com)


Schlagworte