43-Jähriger Steirer nach Verkehrsunfall in Wien festgenommen

Wien (APA) - Ein 43-Jähriger ist am Samstagabend nach einem Verkehrsunfall in der Bundeshauptstadt an seiner Wohnadresse in der Steiermark f...

Wien (APA) - Ein 43-Jähriger ist am Samstagabend nach einem Verkehrsunfall in der Bundeshauptstadt an seiner Wohnadresse in der Steiermark festgenommen worden. Wie die Wiener Landespolizeidirektion am Sonntag mitteilte, soll er nach einem von ihm verursachten Unfall in Hietzing den Lenker des zweiten beteiligten Pkw bedroht haben.

Die Folgen der Kollision am Hietzinger Kai waren überschaubar. An den Fahrzeugen entstand zwar Sachschaden, Personen wurden aber nicht verletzt. Der Steirer und der zweite Lenker - ein 26 Jahre alter Mann - lieferten sich nach dem Unfall dessen ungeachtet ein Wortgefecht. Als der Jüngere die Polizei rufen wollte, zog der 43-Jährige ein Messer aus seiner Halskette. Damit soll er seinen Kontrahenten bedroht haben. Als dieser die Polizei alarmieren konnte, ergriff der Steirer die Flucht.

Zu Hause eingetroffen, klickten die Handschellen. Im Anschluss wurde der Steirer nach Wien überstellt, wo nun entschieden wird, ob er wegen gefährlicher Drohung in U-Haft genommen wird.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren