S&T erhöht für Kontron-Übernahme das Grundkapital

Wien/Linz (APA) - Der in Frankfurt an der Börse notierte Linzer IT-Dienstleister S&T erhöht noch einmal sein Grundkapital um 3,41 Prozent, u...

Wien/Linz (APA) - Der in Frankfurt an der Börse notierte Linzer IT-Dienstleister S&T erhöht noch einmal sein Grundkapital um 3,41 Prozent, um die Übernahme von 49 Prozent der Kanada-Tochter von Kontron, der Kontron Canada Inc., zu stemmen. Diesen Beschluss habe der Vorstand heute Sonntag getroffen, heißt es in einer Unternehmensmitteilung.

Das Grundkapital werde gegen Sacheinlagen von 63.871.392,00 um 2.177.711,00 Euro erhöht. Die Erhöhung soll durch Ausgabe von 2.177.711 neuen Aktien mit Gewinnberechtigung ab 1.1.2018 zu einem Ausgabebetrag von 23,37 Euro erfolgen. Die neuen Aktien zeichnet die Ennoconn Investments Holdings Co. LTD und bringt dafür ihre 49 Prozent an Kontron Canada ein. Außerdem soll Ennoconn Investments Holdings eine bare Zuzahlung von 0,15 Euro je eingebrachter Aktie erhalten. Die übrigen 51 Prozent an der Kontron Canada hält derzeit die Kontron S&T AG, an der die S&T AG mit rund 95 Prozent beteiligt ist. Bestehende Aktionäre werden vom Bezug neuer Aktien ausgeschlossen. Der Aufsichtsrat muss dem Beschluss noch zustimmen.

Ennocon ist eine Tochter des taiwanesischen Apple-Zulieferers Foxconn und hält knapp ein Viertel der S&T-Aktien, gut drei Viertel sind im Streubesitz. Ennocon war im Oktober 2016 bei S&T mittels einer zehnprozentigen Kapitalerhöhung eingestiegen, den damaligen Erlös hatte S&T bereits in den Erwerb der ersten 30 Prozent der Kontron gesteckt. Im Mai und November 2017 folgten weitere Kapitalerhöhungen gegen Sacheinlage, um Kontron zu schlucken.

~ ISIN AT0000A0E9W5 WEB http://www.snt.at ~ APA159 2018-08-26/14:01


Kommentieren