Großrazzia gegen kriminelle Mitglieder von Großfamilien in Berlin

Berlin (APA/AFP) - Mit einer Großrazzia ist die Polizei in Berlin am Montag gegen kriminelle Clans vorgegangen. Bei Durchsuchungen in den St...

  • Artikel
  • Diskussion

Berlin (APA/AFP) - Mit einer Großrazzia ist die Polizei in Berlin am Montag gegen kriminelle Clans vorgegangen. Bei Durchsuchungen in den Stadtteilen Tiergarten und Kreuzberg seien vier Menschen festgenommen worden, teilten die Beamten in der Hauptstadt mit. Bei den von Spezialisten für die organisierte Kriminalität geführten Ermittlungen gehe es um Drogenhandel.

Die Aktion richtete sich den Ermittlern zufolge gegen „mehrere kriminelle Angehörige arabischstämmiger Großfamilien“. Durchsucht wurden Wohn- und Geschäftsräume. Verschiedene Spezialkräfte waren an dem Einsatz beteiligt. Weitere Angaben gab es zunächst nicht.

Mitte Juli hatte die Berliner Polizei vor dem Hintergrund eines Verfahrens wegen Geldwäsche gegen eine Großfamilie 77 Immobilien im Gesamtwert von rund 9,3 Millionen Euro vorläufig beschlagnahmt. Dabei handelte es sich laut Medienberichten um Angehörige eines arabischen Clans. Demnach geht es um Vorwürfe des Kokainhandels in großem Stil

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren