Deutsche Wanderin in Tirol abgestürzt und schwer verletzt

Leutasch (APA) - Eine 51-jährige Wanderin aus Deutschland ist am Montag bei Leutasch in Tirol (Bezirk Innsbruck-Land) über steiles, felsdurc...

  • Artikel
  • Diskussion

Leutasch (APA) - Eine 51-jährige Wanderin aus Deutschland ist am Montag bei Leutasch in Tirol (Bezirk Innsbruck-Land) über steiles, felsdurchsetztes Gelände abgestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Die Frau war laut Polizei gemeinsam mit zwei Bekannten von Leutasch durch das Puittal auf den Söllepass gewandert, als sie auf 1.900 Metern Höhe das Gleichgewicht verlor und abstürzte.

Ihre Begleiter alarmierten sofort die Rettungskräfte. Die 51-Jährige wurde nach der Erstversorgung vom Rettungshubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen. Ihre geschockten Bekannten wurden vom Polizeihubschrauber zurück ins Tal gebracht.


Kommentieren