Suchaktion nach vermisstem Angler im Lungau

Tamsweg (APA) - Die am vergangenen Sonntag gestartete Suchaktion nach einem vermissten 73-jährigen Pensionisten im Lungau wird am Dienstag f...

  • Artikel
  • Diskussion

Tamsweg (APA) - Die am vergangenen Sonntag gestartete Suchaktion nach einem vermissten 73-jährigen Pensionisten im Lungau wird am Dienstag fortgesetzt. Einsatzkräfte gingen davon aus, dass der Mann aus Tamsweg beim Angeln in die Mur gestürzt ist. Er ist am Sonntagabend vom Fischen nicht mehr nach Hause zurückgekehrt.

Ausgangspunkt der Suchaktion war der Bereich der Kläranlage in Tamsweg. Laut Polizei wurden bisher die Jacke des Lungauers und Gummistiefel gefunden, die vermutlich dem 73-Jährigen gehören.

Rund 70 Personen - Feuerwehrleute, Wasserretter mit Booten, Helfer des Roten Kreuzes, Polizisten - sowie die Suchhundestaffel und ein Polizeihubschrauber beteiligten sich gestern an der Suche nach dem Lungauer. Einsatztaucher suchten tiefe Steinformationen und Strömungen ab, informierte der Landesverband der Wasserrettung Salzburg. Die detaillierte Suche der Wasserrettung wurde flussabwärts zur Landesgrenze verlegt. Der gesamte Flussbereich soll in den nächsten Tagen von Feuerwehrleuten aus Tamsweg und Ramingstein mehrmals begangen werden.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren