Suche: 79-Jähriger verschwand in Brandenberg bei Spaziergang

Eine 68-Jährige verlor ihren 79-jährigen Ehemann bei einem Spaziergang aus den Augen. Er wurde erst am nächsten Morgen nach einer großangelegten Suchaktion gefunden.

  • Artikel
Die Helfer suchten bis spät in die Nacht.
© Zoom.Tirol

Brandenberg – Eine nervenaufreibende Suchaktion nahm am Dienstag in Brandenberg einen guten Ausgang: Schon am Tag zuvor hatte eine 68-jährige Frau bei einem Spaziergang gegen 14 Uhr ihren Mann aus den Augen verloren. Als sie ihn nach längerer Suche nicht finden konnte, alarmierte sie die Rettungskräfte. Sofort wurde eine Suchaktion unter Beteiligung der Feuerwehren Aschau und Brandenberg, der Rettungshundestaffel, einer Diensthundestreife der Polizei und eines Hubschraubers des Innenministeriums eingeleitet.

Vorerst brachte die Suche allerdings keinen Erfolg: Bis zum Abend gab es von dem Mann keine Spur. Erst am Dienstag gegen 7 Uhr wurde der Einheimische unversehrt in der Nähe seines Wohnhauses von der Feuerwehr angetroffen und zurück zu seiner Familie gebracht. (TT.com)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte