Europas Leitbörsen zur Eröffnung uneinheitlich

Frankfurt am Main (APA) - Die europäischen Leitbörsen zeigten sich am Dienstag im Frühhandel ohne eindeutige Tendenz. Der Euro-Stoxx-50 stan...

  • Artikel
  • Diskussion

Frankfurt am Main (APA) - Die europäischen Leitbörsen zeigten sich am Dienstag im Frühhandel ohne eindeutige Tendenz. Der Euro-Stoxx-50 stand gegen 10.20 Uhr mit minus 0,11 Prozent oder 3,95 Punkte bei 3.452,06 Einheiten. Der DAX in Frankfurt gewann 0,09 Prozent oder 11,05 Zähler auf 12.549,36 Punkte. In London zeigte sich der FT-SE-100 mit plus 0,74 Prozent oder 55,81 Einheiten auf 7.633,30 Punkte.

Die positiven Vorgaben aus Übersee verleihen den europäischen Indizes zu Handelsbeginn Rückenwind: Die Einigung der USA mit dem Nachbarland Mexiko über ein neues bilaterales Handelsabkommen trieb die Kurse an der Wall Street zum Wochenauftakt nach oben.

Konjunkturseitig stehen am Vormittag für Europa keine impulsgebenden Veröffentlichungen auf dem Programm. Am Nachmittag rücken für Anleger US-Daten in den Fokus: Dort werden im Verlauf die US-Handelsbilanz sowie Daten zum Verbrauchervertrauen des Conference Boards erwartet.

Die Hoffnung auf ein positives Ende der internationaleninternationaleninternationaleninternationalen Handelsstreitigkeiten der USA hat am Dienstag die Erholung der Autobranche weiter befeuert. Wie bereits am Vortag haben auch heute im Euro-Stoxx-50 die Autowerte die Nase vorn: Volkswagen-Aktien belegen mit plus 2,25 Prozent Platz 1 im führenden Börsenbarometer Europas. Die Papiere von BMW (plus 2,12 Prozent) und Daimler (plus 1,18 Prozent) verzeichnen ebenfalls klare Kursgewinne.

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Am unteren Ende notieren am Dienstag die Aktien des Energiekonzerns E.ON. Das Investmenthaus Jefferies sieht bei E.ON Risiken durch regulatorische Änderungen in Schweden sowie durch einen Druck im Privatkundengeschäft. Es senkte daher E.ON von „Buy“ auf „Hold“ und kappte das Kursziel von 11,00 auf 10,20 Euro. Für die Anteilsscheine von E.ON ging es auf Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schluss um 0,55 Prozent auf 9,445 Euro abwärts.

~ ISIN EU0009658145 ~ APA146 2018-08-28/10:30


Kommentieren