Taxilenker bewahrte 75-Jährige in Wien vor Trickbetrüger

Wien (APA) - Ein Trickbetrüger hat am Montag in Wien versucht, Geld von einer 75-jährigen Frau zu erbeuten. Der Mann verlangte per Telefon 8...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Ein Trickbetrüger hat am Montag in Wien versucht, Geld von einer 75-jährigen Frau zu erbeuten. Der Mann verlangte per Telefon 80.000 Euro von der Seniorin, die nach aufdringlichen Forderungen zur Bank fuhr. Weitere Anrufe des Betrügers auf dem Weg machten jedoch einen Taxifahrer stutzig, in dessen Wagen die Frau saß. Er öffnete der Frau die Augen und klärte sie über die Betrugsmasche auf.

Der unbekannte Betrüger rief laut Polizei vom Dienstag die Frau in Wien-Hietzing an und gab sich als Beamter der Polizeiinspektion Schönbrunner Straße aus. Er log der Frau vor, dass ihre Tochter einen schweren Autounfall verursacht hätte und nun eine Kaution in der Höhe von 80.000 Euro zu bezahlen wäre. Nach äußerst nachdrücklichen Forderungen beschloss die 75-Jährige, zu einer Bank zu fahren und Geld abzuheben.

Die Frau bestellte sich ein Taxi und machte sich auf den Weg. Der Tatverdächtige, der mit deutschem Akzent sprach, meldete sich auch während der Fahrt mehrmals telefonisch und fragte nach dem Standort des Opfers. Schließlich wurde der Taxilenker auf die Anrufe aufmerksam und erkundigte sich bei der Frau, was denn passiert sei. Als die 75-Jährige dem Fahrer die Geschichte erzählte, schritt dieser ein.

Er machte die Frau auf die Betrugsmasche aufmerksam und brachte sie wieder zurück zu ihrer Wohnung. Anschließend wurde dann die echte Polizei verständigt.

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren