Wiener Polizei fahndet nach Bankomatkarten-Dieb - 3.400 Euro Schaden

Wien (APA) - Die Wiener Polizei sucht einen Bankomatkarten-Dieb, der mit einer gestohlenen Karte 3.400 Euro abgehoben hat. Der Mann gelangte...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Die Wiener Polizei sucht einen Bankomatkarten-Dieb, der mit einer gestohlenen Karte 3.400 Euro abgehoben hat. Der Mann gelangte bereits Anfang Juni in den Besitz der Karte, der 30-jährige eigentliche Besitzer bemerkte den Verlust erst zwei Wochen später und erstattete dann Anzeige. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Beschuldigte bereits neun Mal Geld behoben, berichtete die Polizei am Dienstag.

Der 30-Jährige konnte sich laut Polizeisprecher Daniel Fürst nicht vorstellen, wie der Tatverdächtige an Karte und Code gekommen sein soll. Gestohlen wurde die Karte, als der Geschädigte im Bermudadreieck und beim Donaukanal unterwegs war. Geld behoben hat der Mann gleich einmal im ersten Bezirk und in weiterer Folge einige Male in Wien-Favoriten in der Nähe des Hauptbahnhofs. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise.

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren