Chemnitz-Demos: Maas warnt vor „Gefährdung“ des Zusammenhalts

Berlin (APA/AFP) - Der deutsche Außenminister Heiko Maas (SPD) hat nach den ausländerfeindlichen Krawallen in Chemnitz vor einer Gefahr für ...

Berlin (APA/AFP) - Der deutsche Außenminister Heiko Maas (SPD) hat nach den ausländerfeindlichen Krawallen in Chemnitz vor einer Gefahr für den gesellschaftlichen Zusammenhalt gewarnt. „Rechtsextremismus ist nicht nur eine Bedrohung von Menschen anderer Herkunft, sondern eine Gefährdung für den Zusammenhalt unserer Gesellschaften“, erklärte Maas am Dienstag in Berlin.

„Wir müssen alles tun, um Menschenwürde, Demokratie und Freiheit zu verteidigen, nicht nur in Chemnitz, sondern überall auf der Welt.“

Maas verwies auf den 55. Jahrestag der berühmten Rede des schwarzen US-Bürgerrechtsaktivisten Martin Luther King („Ich habe einen Traum“) am Dienstag. „Heute vor 55 Jahren hielt Martin Luther King seine berühmteste Rede“, erklärte der Außenminister. „Solange radikale Hetzjagden veranstaltet werden, haben wir noch viel zu tun, damit der Traum von Gleichberechtigung Wirklichkeit wird.“


Kommentieren