Fußball: ÖFB will Erlernen von Ballspielen fördern

Wien (APA) - Unter der Koordination des Österreichischen Fußball-Bundes (ÖFB) ist am Dienstag in Wien ein ballsportübergreifendes Projekt de...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Unter der Koordination des Österreichischen Fußball-Bundes (ÖFB) ist am Dienstag in Wien ein ballsportübergreifendes Projekt der drei österreichischen Sport-Dachverbände und fünf weiterer Ballsport-Fachverbände präsentiert worden. Die Initiative soll den Drei- bis Zehnjährigen eine breite polysportive Basisausbildung mit dem Ball ermöglichen und Freude an der Bewegung und am Teamsport wecken.

Gemeinsam mit der Ballschule Heidelberg konzipierten die Projektpartner die frei erhältliche App „Ballsportschule Österreich“, die Lehrer, Pädagogen und Trainer durch professionelle Video-Übungsanleitungen unterstützt, Bewegungseinheiten für Kinder zu planen und kreativ zu gestalten. Durch diesen Schulterschluss wollen die ASKÖ, der ASVÖ, die Sportunion sowie die Fachverbände Handball, Basketball, Faustball, Volleyball, American Football und Fußball das Erlernen von Ballsportarten in Österreich fördern und die Vermittlung erleichtern.

Die nächsten Schritte sind die Einbindung der „Ballschule Österreich“ in die diversen Ausbildungsprogramme der Verbände sowie die weitere Kontaktaufnahme mit den einzelnen Zielgruppen wie den Pädagogischen Hochschulen und potenziellen Kooperationspartnern.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren