Luzerner Museen chauffieren ihre Besucher mit der Kutsche

Luzern (APA/sda) - Mit einer neuen Veranstaltungsreihe will der Verein Museen Luzern seine Besucher locken. Zum Auftakt der „Musealen Seiten...

  • Artikel
  • Diskussion

Luzern (APA/sda) - Mit einer neuen Veranstaltungsreihe will der Verein Museen Luzern seine Besucher locken. Zum Auftakt der „Musealen Seitensprünge“ spannt man die Pferde vor. „Hoch zu Ross durch Luzern“, heißt es am 12. September. Die Teilnehmer werden dann mit einer Kutsche vom Natur-Museum, zum Kunstmuseum und abschließend zum Bourbaki Panorama chauffiert, wo sie jeweils eine Führung zum Thema Pferd bekommen.

Dabei erfahren sie etwa, wie aus dem 30 Zentimeter hohen Urpferdchen das 1.200 Kilogramm schwere Shire Zugpferd wurde, wie Pferde die Kunst beflügelten seit Menschen zeichnen konnten und wie Tier und Mensch Schicksalsgemeinschaft waren im Krieg. Die „Seitensprünge“ sollen künftig alle zwei Monate organisiert werden, um vor allem den regionalen Besuchern die Fülle der Museen in der Stadt bewusst zu machen.


Kommentieren