Warschauer Börse schließt höher

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Dienstag höher geschlossen. Der WIG-30 zog um 0,73 Prozent auf 2.714,80 Punkte an. Der breiter ...

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Dienstag höher geschlossen. Der WIG-30 zog um 0,73 Prozent auf 2.714,80 Punkte an. Der breiter gefasste WIG erhöhte sich um 0,56 Prozent auf 61.426,67 Zähler. Am Vortag konnten die Indizes bereits deutliche Kursgewinne einfahren.

Auch an den europäischen Leitbörsen ging es überwiegend bergauf. Für eine positive Grundstimmung sorgte die am Montag erzielte Einigung zwischen den USA und Mexiko, das nordamerikanische Freihandelsabkommen zu überarbeiten, hieß es aus dem Handel.

Nach dem gestrigen Kurssprung von rund neun Prozent gaben die Papiere des Minenkonzerns JSW heute wieder um 2,22 Prozent nach. Am Montag hatte das Unternehmen Halbjahreszahlen vorgelegt und einen um fünf Prozent gestiegenen Umsatz verbunden mit einem um 24 Prozent gefallenen Nettogewinn berichtet. Das Unternehmen blickt dennoch mit Optimismus in die Zukunft und erwartet für 2019 eine Steigerung des Outputs, wie die polnische Nachrichtenagentur PNB heute berichtete. Die Dividende für 2018 werde zudem bei rund 25 bis 30 Prozent des Gewinns liegen, hieß es vom Unternehmen.

Die Aktien von KGHM konnten indessen an ihre Kursgewinne vom Vortag anknüpfen und legten erneut 1,19 Prozent zu. Am Montag waren die Aktien bereits um 4,7 Prozent nach oben geklettert.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Klare Kursgewinne gab es auch bei einigen Versorger- und Ölaktien zu sehen. So zogen Enea um 1,61 Prozent und Energa um 1,42 Prozent an. Im Ölsektor stiegen PKN Orlen um 0,81 Prozent.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA443 2018-08-28/17:36


Kommentieren