Radsport: US-Amerikaner King gewann erste Vuelta-Bergankunft

Alfacar (APA) - Der US-Amerikaner Benjamin King hat die vierte Etappe der Spanien-Rundfahrt von Velez-Malaga nach Sierra de la Alfaguara (16...

Alfacar (APA) - Der US-Amerikaner Benjamin King hat die vierte Etappe der Spanien-Rundfahrt von Velez-Malaga nach Sierra de la Alfaguara (161,4 km) im Sprint gegen seinen Fluchtgefährten Nikita Stalnow (KAZ/Astana) für sich entschieden. Der Radprofi von Dimension Data feierte damit den größten Erfolg seiner Karriere. Der Pole Michal Kwiatkowski (Sky) verteidigte das Rote Trikot des Führenden knapp.

Emanuel Buchmann aus Deutschland, ein Bora-Teamkollege des Österreichers Lukas Pöstlberger, kam Ex-Weltmeister Kwiatkowski nach der ersten Bergankunft (erste Kategorie) auf sieben Sekunden nahe, drei Sekunden dahinter liegt Simon Yates (GBR), der rund eine halbe Minute auf die Topfavoriten gutmachen konnte.

Die größten Anwärter auf den Gesamtsieg um Nairo Quintana (COL) und Fabio Aru (ITA) kamen geschlossen mit 3:15 Minuten Rückstand ins Ziel. Bester aus dem Österreicher-Quartett wurde Hermann Pernsteiner (Bahrain) als 32. mit rund fünf Minuten Rückstand.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren