Udo Landbauer kehrt in die Politik zurück

St. Pölten (APA) - Udo Landbauer kehrt in die Politik zurück: Der Spitzenkandidat der FPÖ bei der niederösterreichischen Landtagswahl am 28....

  • Artikel
  • Diskussion

St. Pölten (APA) - Udo Landbauer kehrt in die Politik zurück: Der Spitzenkandidat der FPÖ bei der niederösterreichischen Landtagswahl am 28. Jänner wird geschäftsführender Klubobmann, wie er am Dienstagabend bekannt gegeben hat. Seine Angelobung als Mandatar wird in der Sitzung des Landtages in St. Pölten am 20. September erfolgen.

Landbauer war am 1. Februar, vier Tage nach der Niederösterreich-Wahl, von allen politischen Funktionen zurückgetreten. Grund war die in der Woche vor dem Urnengang bekannt gewordene NS-Liedergut-Affäre bei der Burschenschaft Germania, deren stellvertretender Vorsitzender er war. Landbauer legte auch seine Germania-Mitgliedschaft zurück.

Knapp sieben Monate später hat der 32-Jährige nun sein Comeback verkündet. Er übernimmt das Mandat von Michael Schnedlitz, der im März an seiner Stelle in den Landtag eingezogen war.

~ WEB http://www.fpoe.at ~ APA484 2018-08-28/19:02


Kommentieren