Ein Jahr Sperre für japanische Basketballer wegen Sex-Skandal

Nach dem Sex-Skandal mit Prostituierten in einem Hotel in Jakarta und ihrem darauffolgenden Rausschmiss aus dem Team bei den Asien-Spielen s...

  • Artikel
  • Diskussion
Takuma Sato und drei weitere Teamkollegen waren in den Sex-Skandal verwickelt.
© AFP

Nach dem Sex-Skandal mit Prostituierten in einem Hotel in Jakarta und ihrem darauffolgenden Rausschmiss aus dem Team bei den Asien-Spielen sind vier japanische Basketballspieler für ein Jahr für Bewerbspiele gesperrt worden. Am Training dürfen sie teilnehmen. Die Sanktionen wurden in einem Meeting der japanischen Basketballvereinigung beschlossen. (APA)


Kommentieren


Schlagworte