Causa Erl 2 - Liste Fritz verlangt Fördergeld-Stopp

Erl (APA) - Die oppositionelle Liste Fritz verlangt angesichts der bei der Bezirkshauptmannschaft anhängigen Verfahren einen Stopp der Förde...

  • Artikel
  • Diskussion

Erl (APA) - Die oppositionelle Liste Fritz verlangt angesichts der bei der Bezirkshauptmannschaft anhängigen Verfahren einen Stopp der Fördergelder des Landes Tirol für die Festspiele Erl. „Mindestens bis zur Abarbeitung aller Verfahren“ dürfe kein Euro Steuergeld mehr an die Festspiele fließen, erklärte LAbg. Markus Sint in einer Aussendung.

„Es kann nicht sein, dass die schwarz-grüne Landesregierung jährlich 1,15 Millionen Euro Fördergeld für die Festspiele Erl zur Verfügung stellt, aber dort die gesetzlichen Rahmen- und Arbeitsbedingungen wiederholt nicht eingehalten werden“, argumentierte Sint. Nach dem Motto „Wer nicht hören will, muss fühlen“ sei spätestens jetzt der Zeitpunkt gekommen, an dem die schwarz-grüne Landesregierung handeln müsse. Schließlich sei die Tiroler Festspiele Erl Gesellschaft nicht zum ersten Mal mit derartigen Verfahren und Strafandrohungen konfrontiert, sondern zum wiederholten Mal, so Sint.

<p>10x Wanderausrüstung zu gewinnen</p>

<p>TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.</p>


Kommentieren