Schauraum wächst in Kufsteiner Innenstadt

Bei den Autofestspielen am 15. September präsentieren Händler aus dem Bezirk mehr als 200 aktuelle und kommende Modelle.

  • Artikel
  • Diskussion
© Jasmine Hrdina

Von Jasmine Hrdina

Kufstein –Radler und Autofahrer kommen sich im täglichen Verkehr öfter mal in die Quere – in Kufstein weichen heuer aber die motorisierten Fahrzeuge den sportlichen Zweirädern aus: Wegen der Rad-WM finden die Autofestspiele in diesem Jahr bereits am 15. September statt und erweitern dafür ihren Schauraum in der Innenstadt.

Mehr als 200 Neuwägen werden vom Fischergries bis zur Kinkstraße zu bewundern sein. „Wir werden heuer das Angebot an Edelfahrzeugen und Motorrollern ausdehnen. Erstmals haben wir auch Wohnmobile mit im Programm“, berichtet Walter Edinger, der die Festspiele mit seiner Agentur betreut.

Mit dabei sind wieder einige Österreich-Premieren, darunter der neue Berlingo von Citroën, die neue Focus-Generation, der Sportage und Cee’d von Kia sowie Modelle von Peugeot und Volvo. Ein Fokus liegt bei allen Marken auf alternativen Antriebsmöglichkeiten. Dass auf den Straßen nur noch Elektrofahrzeuge zu sehen sein werden, glaubt Erwin Bernhard nicht. „Wir werden die Verbrennungsmotoren auch brauchen. Die aktuellen Modelle haben Großteils schon neue Motoren, Schadstoffe konnten damit in den letzten 10 Jahren um ein Drittel reduziert werden“, so der Autohändler.

20 Auto-Fachbetriebe aus dem Bezirk beteiligen sich an dem Groß-Event, die Teilnahmegebühr hänge von der Anzahl der Autos ab, Zahlen wolle man aber keine nennen. Obwohl es bei den Autofestspielen kaum zu Kaufabschlüssen komme, seien alle Händler „mit Leib und Seele“ dabei, meint Edinger: „Die Autofestspiele wirken bis zu einem Jahr nach. Oft entscheidet sich erst dann jemand, jenes Auto zu kaufen, das er bei den Festspielen gesehen hat.“

Zum PS-starken Schauraum mit familienfreundlichem Rahmenprogramm und Aktionen wird die Kufsteiner Innenstadt zwischen 10 und 17 Uhr, d­ie Aufbauarbeiten beginnen bereits um 6 Uhr. Der Zugang zu allen Parkgaragen (mit Ausnahme Hotel Arte) ist gewährleistet, das Parken in den Kurzparkzonen mit Parkscheibe kostenlos. Das Event findet bei jedem Wetter statt, der Eintritt ist frei. Infos unter www.autofestspiele.at.


Kommentieren


Schlagworte