Pferd brach zusammen und starb: Reiter in Kärnten verletzt

St. Veit/Glan (APA) - Ein 20-jähriger Arbeiter ist am Mittwoch bei einem Reitunfall im Bezirk St. Veit an der Glan verletzt worden. Laut Pol...

  • Artikel
  • Diskussion

St. Veit/Glan (APA) - Ein 20-jähriger Arbeiter ist am Mittwoch bei einem Reitunfall im Bezirk St. Veit an der Glan verletzt worden. Laut Polizei hatte der Mann einen zehnjährigen Wallach beritten, als dieser plötzlich - vermutlich wegen eines Aortenabrisses - zusammenbrach und starb. Der 20-Jährige fiel vom Pferd und prallte mit dem Kopf so heftig auf, dass er bewusstlos liegen blieb. Er wurde ins Krankenhaus geflogen.

<p>10x Wanderausrüstung zu gewinnen</p>

<p>TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.</p>


Kommentieren