Warschauer Börse schließt etwas schwächer

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Mittwoch mit Verlusten geschlossen. In den Fokus waren heute drei Zahlenvorlagen gerückt. Wicht...

  • Artikel
  • Diskussion

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Mittwoch mit Verlusten geschlossen. In den Fokus waren heute drei Zahlenvorlagen gerückt. Wichtige Konjunkturdatenveröffentlichungen blieben dagegen Mangelware.

Der WIG-30 verlor um 0,33 Prozent auf 2.705,82 Punkte. Der breiter gefasste WIG gab ebenfalls um 0,33 Prozent auf 61.225,82 Zähler nach.

Die Papiere von Eurocash sprangen am heutigen Handelstag um mehr als acht Prozent nach oben. Den jüngsten Zahlen des Einzelhändlers zufolge lag der Nettoertrag bei 36,8 Mio. polnischen Zloty. Im Vorjahr hatte der Konzern noch einen Verlust von 62,9 Mio. Zloty ausgewiesen.

Die Aktien der PKO Bank Polski tendierten dagegen schwächer. Sie verloren nach Zahlen 2,38 Prozent, obwohl der Nettogewinn im zweiten Quartal mit 933 Mio. Zloty leicht über den Markterwartungen lag.

Für die Anteilsscheine des Videospiele-Entwicklers CD Projekt ging es am Mittwoch um leichte 0,27 Prozent nach oben. Der Konzern hatte bereits am Vorabend seine Bücher geöffnet und einen Zweitquartalsgewinn von 29,5 Mio. Zloty ausgewiesen - um 10,9 Prozent mehr als von Experten erwartet, aber 60 Prozent weniger als im Vorjahr.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA461 2018-08-29/18:07


Kommentieren