Hunderte Flüchtlinge in libyschen Internierungslager ohne Versorgung

Tunis (APA/Reuters) - Hunderte Flüchtlinge sitzen nach Angaben von Hilfsorganisationen in libyschen Internierungslagern ohne Wasser und Nahr...

  • Artikel
  • Diskussion

Tunis (APA/Reuters) - Hunderte Flüchtlinge sitzen nach Angaben von Hilfsorganisationen in libyschen Internierungslagern ohne Wasser und Nahrung fest. Allein im Lager Ain Zara im Süden der Hauptstadt Tripolis seien mehr als 400 Menschen völlig ohne Versorgung eingesperrt, berichteten Mitarbeiter von Hilfsorganisationen am Mittwoch. Darunter seien auch rund 20 Kinder unter fünf Jahren.

Nach Angaben eines Mitarbeiters einer internationalen Organisation waren zeitweise bis zu 1500 Menschen ohne jegliche Versorgung. Einige hätten fliehen können, andere seien in Gefängnisse in weniger umkämpften Gebieten gebracht worden.

In dem nordafrikanischen Land werden auf Bitten der Europäischen Union Menschen abgefangen, die über Italien nach Europa gelangen wollen. Die Unterstützung der europäischen Staaten für Libyen wird von Menschenrechtsgruppen scharf kritisiert. Dennoch hilft die EU beispielsweise bei der Ausbildung und Ausstattung der libyschen Küstenwache, die Migranten abfangen soll.

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren