Tennis: Topgesetzter Marach mit Pavic bei US Open schon out

New York (APA) - Von Österreichs drei Vertretern im Herren-Doppel der US Open ist nach der ersten Runde nur noch einer übrig: Die Australian...

  • Artikel
  • Diskussion

New York (APA) - Von Österreichs drei Vertretern im Herren-Doppel der US Open ist nach der ersten Runde nur noch einer übrig: Die Australian-Open-Sieger und French-Open-Finalisten Oliver Marach und sein kroatischer Partner Mate Pavic mussten sich am Mittwoch überraschend wie schon in Wimbledon im ersten Match geschlagen geben. Das topgesetzte Duo unterlag Leonardo Mayer/Joao Sousa (ARG/POR) mit 6:3,6:7(5),5:7.

Jürgen Melzer, der anstelle des verletzten Alexander Peya an der Seite von Nikola Mektic (CRO) eingelaufen ist, darf sich hingegen über ein für ihn besonders wichtiges Erfolgserlebnis freuen. Der 37-jährige Niederösterreicher, der dringend Punkte auch in Bezug auf seine weitere Karriere benötigt, besiegte mit Mektic die deutsch-indische Paarung Peter Gojowczyk/Purav Raja mit 7:6(2),6:4.

Melzer muss damit in der zweiten Runde nicht gegen seinen Landsmann Marach antreten. Der frühere Wimbledon- und US-Open-Sieger (2010 bzw. 2011) im Herren-Doppel (damals jeweils mit Philipp Petzschner/GER) hätte wohl kaum erwartet, nach dem ersten Doppeltag letzter ÖTV-Spieler im Bewerb zu sein.

Für den Vorarlberger Philipp Oswald mit dem Weißrussen Max Mirnyi war ebenfalls gleich zum Auftakt Endstation. Das Duo verlor gegen Marcus Daniell/Wesley Koolhof (NZL/NED) mit 3:6,6:7(8).


Kommentieren