Schweizer Dufthersteller Givaudan kommt beim Sparprogramm voran

Zürich/Vernier (APA/dpa-AFX) - Der Aromen- und Duftstoffkonzern Givaudan sieht sich bei seinen Kostensenkungen auf Kurs. Der Genfer Konzern ...

  • Artikel
  • Diskussion

Zürich/Vernier (APA/dpa-AFX) - Der Aromen- und Duftstoffkonzern Givaudan sieht sich bei seinen Kostensenkungen auf Kurs. Der Genfer Konzern bekräftigte während des Investorentages am Donnerstag seine Sparziele. Die jährlichen Einsparungen sollen sich nach Abschluss des Programms im Jahr 2020 auf 60 Mio. Schweizer Franken (52,7 Mio. Euro) belaufen. Im Jahr 2018 sollen bereits 20 Millionen gespart werden.

Bei den Rohstoffpreisen rechnet der Konkurrenten des deutschen Unternehmens Symrise weiterhin mit Anstiegen. Im laufenden Jahr dürften die Kosten für Rohstoffe um fünf bis sechs Prozent zulegen, hieß es. 2019 sei mit einem Wachstum auf ähnlichem Niveau zu rechnen. Die Mehrkosten sollen auf die Kunden umgelegt werden.

~ WEB http://www.givaudan.com/ ~ APA165 2018-08-30/10:40


Kommentieren