Fabasoft - Warburg Research erhöht Kursziel von 17,00 auf 17,60 Euro

Linz (APA) - Die Analysten von Warburg Research haben ihr Kursziel für die Aktien des heimischen Softwareunternehmens Fabasoft von 17,00 auf...

Linz (APA) - Die Analysten von Warburg Research haben ihr Kursziel für die Aktien des heimischen Softwareunternehmens Fabasoft von 17,00 auf 17,60 Euro leicht nach oben revidiert. Das Anlagevotum „Buy“ wurde von Warburg-Experte Felix Ellmann bekräftigt.

Der in Frankfurt börsennotierte österreichische Softwarehersteller hat am gestrigen Mittwoch seine Erstquartalsergebnisse für das laufende Geschäftsjahr 2018/19 präsentiert und mit den vorgelegten Ergebnissen die Erwartungen übertroffen.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Warburg-Analysten 0,34 Euro für 2018/19, sowie 0,40 bzw. 0,46 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich für diesen Zeitraum auf jährlich 0,24 Euro, 0,27 Euro bzw. 0,31 Euro.

Am Donnerstag am Vormittag notierten die Fabasoft-Titel an der Frankfurter Börse mit einem deutlichen Minus von 5,3 Prozent bei 13,50 Euro.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Analysierendes Institut Warburg Research

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html. (Die veröffentlichten Weblinks werden von der Internetseite der dpa-AFX unverändert übernommen.)

~ ISIN AT0000785407 WEB http://www.fabasoft.com/ ~ APA170 2018-08-30/10:44


Kommentieren