2,7 Mio. Euro für den Bezirk Imst

Im vergangenen Jahr wurden im Bezirk Imst über 2,7 Millionen Euro an Wirtschaftsförderung für Unternehmen genehmigt. Wirtschaftslandesrätin ...

© Die Fotografen

Im vergangenen Jahr wurden im Bezirk Imst über 2,7 Millionen Euro an Wirtschaftsförderung für Unternehmen genehmigt. Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf zieht in einer Aussendung erfolgreich Bilanz: „Damit konnten 167 Förderfälle positiv erledigt werden." Mit über 649.000 Euro erhielt der Bezirk Imst die zweithöchste Fördersumme aller Bezirke im Rahmen des Infrastrukturförderungsprogramms. Weitere Schwerpunkte waren die Lkw-Umrüst- bzw. Stilllegungsförderung in Höhe von über 576.000 Euro, die Unterstützung von Kleinunternehmen mit über 280.000 Euro sowie Förderungen von Energiesparmaßnahmen in Höhe von über 74.000 Euro. Für den Ausbau der Breitbandinfrastruktur wurden im Bezirk Imst über 400.000 Euro genehmigt. Aus dem Tiroler Wirtschaftsförderungsfonds gingen Darlehen in Höhe von über 148.000 Euro an Unternehmen. (TT)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte