Wetter könnte für Ausdauersportler ein Spielverderber sein

Challenge Walchsee-Kaiserwinkl und Achenseelauf laden jeweils 1500 Sportler zum Mitmachen ein.

  • Artikel
  • Diskussion
Im Vorjahr gewann Thomas Steger die Walchsee Challenge, auch heuer gehört der Tiroler zu den Mitfavoriten.
© gepa

Von Florian Madl

Walchsee, Pertisau — Viele Wolken, immer wieder Regen. Der Wetterbericht liest sich für die Veranstalter von Walchsee Challenge (Triathlon) und Achenseelauf nicht eben vielversprechend. Aber Ilona Klingler, die am Walchsee in Abwesenheit ihres Mannes Andreas (Rad-WM-OK) das Zepter schwingt, winkt ab: „Das Wetter kann uns nicht mehr abschrecken." Zu viel habe man im Laufe der vergangenen acht Auflagen mitgemacht.

Knapp 1500 Starts sollten es am Wochenende im Unterland werden, der Höhepunkt bleibt die Challenge Walchsee-Kaiserwinkl am Sonntag (Start 9 Uhr). Mit 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen handelt es sich um die Hälfte der klassischen Ironman-Distan­z. Aber bis auf Sportar­t und Distan­z hat man mit diesem Name­n wenig gemein, die Challenge Family ist mit weltweit 44 Bewerben sozusagen der Gegenspieler. Der Star ist mit Sebastian Kienle (34) dennoch ein ehemaliger Ironman-Sieger (2014), doch der Deutsche darf sich nicht zu sicher fühlen: Mit seinem Landsmann Frederic Funk und Lokalmatador Thomas Steger werden zwei Leute ein Kienle-Solo zu verhindern suchen. Bei den Damen gilt Laura Siddall (GBR) als große Gejagte, die Altersklassen-Weltmeisterin hat in Person von Eva Wutti (AUT) die größte Konkurrenz zu erwarten. Mit Rahmenbewerben (Kinder/Tiroler Meisterschaft, Frauenlauf, Open Water) finden sich weitere Höhepunkte.

Fitness-, Staffel- und Kinderlauf ergänzen auch den herkömmlichen Achenseelauf am Sonntag (10 Uhr, Start/Ziel Pertisau). Den für viele schönsten Panoramalauf Österreichs machen weniger die Höhenmeter oder die Länge (23,2 km) spektakulär — vielmehr ist es die Streckenführung mit all seinen Steigen entlang des Sees. Die Streckenrekorde liegen bereits einige Zeit zurück: Bei den Damen war Österreichs Berglauf-Ass Andrea Mayr die Schnellste (1:27:44 Std./2013), bei den Herren der Kenianer Elisha Sawe (1:15:05/2005).

Ausdauersport-Highlights in Tirol

Challenge Walchsee: Samstag: 10 Uhr: Challenge Women; 11 Uhr: Junior Challenge; 16 Uhr: Challenge Swim Sonntag: 9 Uhr: Challenge Walchsee-Kaiserwinkl. Achtung: Straßensperren

Infos unter: challenge-walchsee.com

Achenseelauf: Samstag: 16.30 Uhr: Kinderlauf (0,4—2,5 km); 17.30 Uhr: Fitnesslauf (10 km) Sonntag: 10 Uhr: Achenseelauf (23,2 km) bzw. Staffellauf für 2 Läufer (über 14 und 9,2 km); nachmittags Preisverteilung.

Beim Achenseelauf ist neben Ausdauer auch Trittsicherheit gefragt.
© sportograf

Kommentieren


Schlagworte