Moser übernimmt Diakonie-Direktionsposten von Chalupka

Wien (APA) - Die Diakonie bekommt am Samstag mit Maria Katharina Moser eine neue Direktorin. Die evangelische Pfarrerin übernimmt das Amt vo...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Die Diakonie bekommt am Samstag mit Maria Katharina Moser eine neue Direktorin. Die evangelische Pfarrerin übernimmt das Amt von Michael Chalupka, der 24 Jahre lang in dieser Position war.

Als neue Direktorin will die gebürtige Oberösterreicherin auf „die ganze Bandbreite der Felder“, in denen die Diakonie tätig ist, aufmerksam machen. „Diakonie ist organisierte Nächstenliebe“, sagte die studierte Theologin und ehemalige ORF-Journalistin (Ressort Religion) in einer Aussendung. „Wir sind da für Kinder und Jugendliche, für Menschen mit Behinderung, Menschen mit Armutserfahrungen in Österreich, aber auch international, für Menschen im Alter und auf der Flucht.“

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens der UN-Behindertenrechtskonvention will Moser im ersten Jahr den Fokus besonders auf die Situation und Rechte von Menschen mit Behinderung, von Kindern und Jugendlichen sowie auf Pflege und Demenz richten.

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren