Kosovo nimmt Hürde im EU-Parlament für Visa-Freiheit

Der EU-Innenausschuss stimmte mehrheitlich für Visa-freies Reisen für Bürger des Kosovo.

Symbolbild.
© Reuters

Brüssel – Visa-freie Reisen für die Bürger des Kosovo rücken näher. Der Innenausschuss des Europaparlaments hat am Donnerstag mehrheitlich für die Abschaffung der Visum-Pflicht für den Kosovo gestimmt. Damit folgten die EU-Parlamentarier der Empfehlung der EU-Kommission, die alle 95 Kriterien erfüllt sieht. Vor der Umsetzung müssen noch das Europaparlament und der Rat der EU-Innenminister zustimmen.

„Der Kosovo hat die EU-Visafreiheit verdient“, betonten die ÖVP-Europaabgeordneten Heinz Becker und Lukas Mandl. „Restbedenken wie im Bereich der Korruptionsbekämpfung sind nun in den Verhandlungen mit den Mitgliedstaaten zu klären. In diesen Verhandlungen können wir eventuelle Ungereimtheiten und womöglich erforderliche Anpassungen am effektivsten ausräumen und durchsetzen“, erklärte Becker.

Der Fortschrittsbericht der EU-Kommission spreche eine klare Sprache: „Der Kampf gegen Terrorismus und gewaltsamen Extremismus wurde verstärkt, gegen die organisierte Kriminalität samt Menschenhandel wird entschlossener vorgegangen. Die Polizeikooperation funktioniert besser“, sagte Becker. Europäische Mindeststandards im Bereich Grundrechte und Rechtsstaatlichkeit würden vom Kosovo überzeugend erfüllt. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte