Erstes linkes Parlament in Mexikos Geschichte zusammengekommen

Mexiko-Stadt (APA/AFP) - Knapp zwei Monate nach den Wahlen in Mexiko ist das erstmals von linken Parteien dominierte Parlament zu seiner Erö...

  • Artikel
  • Diskussion

Mexiko-Stadt (APA/AFP) - Knapp zwei Monate nach den Wahlen in Mexiko ist das erstmals von linken Parteien dominierte Parlament zu seiner Eröffnungssitzung zusammengekommen. Die Parlamentarier der Abgeordnetenkammer und des Senats wurden am Mittwoch (Ortszeit) in Mexiko-Stadt vereidigt. Am Samstag sollen sie offiziell ihre Arbeit aufnehmen.

Abgeordnete der Regierungsparteien kündigten an, ihre Wahlversprechen rasch anzugehen.

Bei den zeitgleich zu den Parlamentswahlen abgehaltenen Präsidentschaftswahlen hatte der Oppositionskandidat Andres Manuel Lopez Obrador mit 53 Prozent der Stimmen gesiegt. Das von ihm angeführte Parteienbündnis errang die Mehrheit in beiden Kammern des Parlaments.

Das Bündnis „Juntos Haremos Historia“ („Gemeinsam werden wir Geschichte machen“) besteht aus dem Movimiento Regeneracion Nacional (MORENA/Bewegung der Nationalen Erneuerung), dem Partido del Trabajo (PT/Arbeitspartei) und dem Partido Encuentro Social (PES/Partei der Sozialen Zusammenkunft).

Die Partei der Institutionalisierten Revolution (PRI) des amtierenden Präsidenten Enrique Pena Nieto, die Mexiko von 1929 bis 2000 regierte, war bei den Wahlen vom 1. Juli auf den dritten Platz abgerutscht. Lopez Obrador tritt sein Amt am 1. Dezember an.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren