Ehemaliger Berater von Radovan Karadzic zu elf Jahren Haft verurteilt

Sarajevo (APA) - Ein ehemaliger Berater des früheren bosnisch-serbischen Präsidenten Radovan Karadzic ist heute, Donnerstag, zu elf Jahren H...

  • Artikel
  • Diskussion

Sarajevo (APA) - Ein ehemaliger Berater des früheren bosnisch-serbischen Präsidenten Radovan Karadzic ist heute, Donnerstag, zu elf Jahren Haft wegen Kriegsverbrechen im Frühjahr und Sommer 1992 verurteilt worden. Jovan (Joja) Tintor war angelastet worden, sich als Leiter des bosnisch-serbischen Krisenstabes in Vogosca, Kanton Sarajevo, an den Verbrechen gegen Menschlichkeit beteiligt zu haben.

Ziel war die Vertreibung der nichtserbischen Bevölkerung aus den Gebiet von Vogosca. Die Anklage lastet Tintor gesetzeswidrige Festnahmen, Folter, Prügel, Zwangsarbeit und mehrfachen Mord an. Er war laut dem TV-Sender BHRT nur vom Vorwurf der Zwangsarbeit freigesprochen worden.

Tintor war 2016 in Raca, dem Grenzübergang zu Serbien, festgenommen worden. Der Haftbefehl war von der bosnischen Justiz im Jahr 1999 ausgestellt worden.

Karadzic war 2016 vom UNO-Kriegsverbrechertribunal zu 40 Jahren Haft verurteilt worden. Das Berufungsverfahren ist im Gang.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren