Wahlwiederholung in Deutschkreutz: Vorgezogener Wahltag am Freitag

Deutschkreutz (APA) - In der mittelburgenländischen Gemeinde Deutschkreutz (Bezirk Oberpullendorf) wird am 9. September die Kommunalwahl vom...

Deutschkreutz (APA) - In der mittelburgenländischen Gemeinde Deutschkreutz (Bezirk Oberpullendorf) wird am 9. September die Kommunalwahl vom vergangenen Herbst wiederholt. Bereits am Freitag können die Deutschkreutzer im Zuge des vorgezogenen Wahltags ihre Stimme abgeben. Die VP hatte die Wahl wegen auffälliger Stimmzettel angefochten. Diesbezügliche Ermittlungen gegen Ortschef Manfred Kölly (LBL) laufen noch.

„Es gibt noch keinen Abschlussbericht. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Das wird sich auch vor der Wahl nicht mehr ausgehen“, so Roland Koch, Sprecher der Staatsanwaltschaft Eisenstadt, am Donnerstag, auf Nachfrage zur APA.

Die Volkspartei Deutschkreutz hatte in ihrem Einspruch argumentiert, dass den Sprengelwahlbehörden 100 Stimmzettel bei der Bürgermeisterwahl und 123 bei der Gemeinderatswahl „auffällig“ erschienen seien. Dabei sei es um „annähernd idente“ Kreuze auf den Stimmzetteln gegangen. Außerdem seien Vorzugsstimmen „in einem ganz bestimmten Muster“ angebracht worden. Zusätzlich seien Rechtswidrigkeiten im Zusammenhang mit der Briefwahl festgestellt worden. Die Landeswahlbehörde hatte auf ein „Sammelsurium aus Gründen“ für die Wahlanfechtung verwiesen. Konkreter wurde man nicht.


Kommentieren