Warschauer Börse schließt mit Verlusten

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Donnerstag mit schwächerer Tendenz geschlossen. Der WIG-30 fiel um 1,07 Prozent auf 2.676,74 Pu...

  • Artikel
  • Diskussion

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Donnerstag mit schwächerer Tendenz geschlossen. Der WIG-30 fiel um 1,07 Prozent auf 2.676,74 Punkte. Der breiter gefasste WIG gab um 0,87 Prozent auf 60.690,32 Zähler nach.

Das übrige europäische Marktumfeld zeigte sich ebenfalls mit Verlusten. Konjunkturseitig stand die eingetrübte Wirtschaftsstimmung im Euroraum im Fokus.

Bei den polnischen Einzelwerten legte der Öl- und Gaskonzern PGNiG Geschäftszahlen vor. Von April bis Juni machte PGNiG einen konsolidierten Umsatz von umgerechnet 1,78 Milliarden Euro. Das entspricht einem Anstieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 6,6 Prozent.

Auch das Ebitda machte einen Sprung von 15,5 Prozent auf 380 Millionen Euro. Die Aktien von PGNiG gehörten nach den positiven Ergebniszahlen heute mit einem Kursplus von 2,28 Prozent zu den stärksten Werten an der Warschauer Börse.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA471 2018-08-30/17:40


Kommentieren